Strohhäcksel

Strohhäcksel sind eine optimale Einstreu aus gemahlenen Stroh. Die Strukturlänge liegt bei ca. 1,5 - 2 cm.

 

Durch die Verarbeitung in einer Hammermühle wird das Stroh nicht geschnitten sondern zerschlagen. Dadurch wird der Strohhalm in seiner Struktur als Röhre aufgelöst, es entsteht eine vergrößerte Oberfläche. Zusätzlich wird die natürliche Wachsschicht des Strohs aufgeraut. Beides verursacht eine deutlich bessere Feuchtigkeitsaufnahme der Einstreu.

 

Durch eine spezielle Technik in Kombination von Absieb- und Absauganlage wird das Strohmehl, je nach Sorte unterschiedlich stark, entstaubt.

 

Durch ein besonderes Entstaubungsverfahren in der Hammermühle ist es möglich, Strohhäcksel besonders staubarm herzustellen. Daher können Strohhäcksel auch bei empfindlichen Tieren (wie z.B. Pferden)  eingestreut werden. Durch die hohe Saugfähigkeit kann man um ein vielfaches sparsamer und kostengünstiger als mit Langstroh arbeiten.
Durch den relativ hohen Anteil an Lignin im Holz der Hobelspäne aber auch im Hanf- und Leinstroh, welches insbesondere in der Pferdehaltung bisher eine große Rolle spielt, dauert der Abbau dieser Materialien im Vergleich zum Stroh sehr lange. Strohhäcksel bieten ein geringes Mistvolumen und eine schnelle Kompostierbarkeit und ist als Mist ein guter Dünger.

 

Als Grundeinstreu empfehlen wir 3 Sack pro Pferdebox anschließend ca. 1 Sack pro Woche

 

Strohhäcksel können wir Ihnen von unseren Partnern Lavor und Strohfix anbieten.

Die Ballen sind in Folie eingeschweißt und haben ein Gewicht von 20 kg. Die Anlieferung ist ab einer Palette (18 Ballen) möglich.